„WONDERLANDS/HORIZONS/HOPE“ 20 Künstler*innen im Dialog