Ausstellungen / Events

Privatmuseum, Kunstgalerie, Ateliers und Treffpunkt im historischen Gebäudekomplex der VILLA SCHMITZ-SCHOLL in der Ruhrstraße 3 in Mülheim – Kunstgebiet Rhein-Ruhr – private Führungen und Besuche frei –  Voranmeldung  erbeten

  • So
    19
    Jan
    2020
    Do
    27
    Feb
    2020
    16:00 Uhr VernissageGalerie an der Ruhr / Ruhr Gallery / Kunsthaus Mülheim Ruhrstraße 3

    BEST-OF-2019 ZEIGEN:
    HANS ARTS, HEIDI BECKER, MANFRED DAHMEN, ALIV FRANZ, JANINA FUNKEN, MARTIN SIEVERDING, LUKAS BENEDIKT SCHMIDT, CORNELIA WISSEL, BRIGITTE ZIPP

    „WINTERGALERIE“
    JAHRESAUSSTELLUNG VON KÜNSTLERN DES MÜLHEIMER KÜNSTLERBUNDES IN DER RUHR GALLERY

    HERZLICHE EINLADUNG ZUR VERNISSAGE AM 19.1.2020 UM 16:00 UHR!

    Seit 2012 bereichert die RUHR GALLERY in der Ruhrstraße 3 in Mülheims Stadtmitte die lokale Kunstszene. Bevor das Beethoven-Jahr 2020 in der Stadt Mülheim (#BTHVN2020MLHM)  im März 2020 mit einer großen Gruppenausstellung durchstartet, zeigen die Künstler der RUHR GALLERY, Mitglieder im Mülheimer Künstlerbund MKB, ihre ganz persönlichen Highlights des vergangenen Jahres, ihre Best-of-2019.

    Vom 19.1. bis 27.2.2020 sind Sie herzlich eingeladen in die Ausstellungsräume, Ateliers und Showrooms der zehn Künstler Hans Arts, Heidi Becker, Manfred Dahmen, Aliv Franz, Janina Funken, Martin Sieverding, Lukas Benedikt Schmidt, Cornelia Wissel und Brigitte Zipp, die Malerei, Installationen und Objekte ausstellen. Klaus Wiesel zeigt in seiner „IDEENWOLKE“ über 800 kleinformatige (ca. 9 x 9 cm) Notizen und Skizzen der letzten vier Jahre.

    RUHR GALLERY, Ruhrstraße 3 (Ecke Delle), 45468 Mülheim an der Ruhr
    Kontakt: Alexander-Ivo Franz, 0208 46 94 95 67, info@galerie-an-der-ruhr.de
    Besuchszeiten (a. n. V.): Sa. und So. 12.00 bis 17.00 Uhr, Eintritt frei.

    Die Veranstaltung wird unterstützt vom Mülheimer Kunstverein und Kunstförderverein Rhein-Ruhr (KKRR).

  • So
    19
    Jan
    2020
    Do
    27
    Feb
    2020
    Vernissage Sonntag, 19. Januar 2020 um 16:00 Uhr - Eintritt freiGalerie an der Ruhr / Ruhr Gallery / Kunsthaus Mülheim Ruhrstraße 3

  • Sa
    29
    Feb
    2020
    Empfang 14 - 20 UhrAusstellungsbereich & KumuMü

    Aliv Franz , 2013 Mischtechnik auf Leinwand 70 x 50 Titel: Escape Sammlung H.B.S. Marialinden

    Das Schaltjahr 2020 und das Beethoven - Jubiläumsjahr 2020 bilden den richtigen Rahmen für den Event am 29. Februar 2020, zu dem geladene Gäste erwartet werden. Die Villa Schmitz-Scholl ist daher an diesem Tage nur für die geschlossene Gesellschaft reserviert - wir bitten um Verständtnis.

    Darf im Schaltjahr 2020 auf 70 Jahre Erfahrung zurückblicken: Alex(ander) Ivo Franz, Gründer Kunstort Villa Schmitz-Scholl in der Ruhrstraße 3 in der Kunststadt Mülheim an der Ruhr #MLHMRHR #MHRuhr

    #BTHVN2020MLHM

    https://www.youtube.com/watch?v=OGAHdpd3LVA  Helge Beethoven Teil 1

    https://www.youtube.com/watch?v=dG5ouYuYCvA   Helge Beethoven Teil 2

  • So
    08
    Mrz
    2020
    So
    15
    Mrz
    2020
    16:00 UhrGalerie an der Ruhr / Ruhr Gallery / Kunsthaus Mülheim Ruhrstraße 3

    Großformatige Malerei von Hans Arts in der Ausstellung "Jackson Pollock Visiting" in der Ruhr Gallery - KuMuMü Mülheim an der Ruhr
    Großformatige Malerei von Hans Arts in der Ausstellung "Jackson Pollock Visiting" in der Ruhr Gallery - KuMuMü Mülheim an der Ruhr

  • So
    22
    Mrz
    2020
    So
    26
    Apr
    2020
    16:00 Vernissage Eintritt, Stärkung und Parken frei - Gäste willkommen !RUHR GALLERY / KuMuMü / Ruhrstraße 3 - Ecke Delle - Ruhranlage


    Details für Bewerber:

    In der Galerie an der Ruhr planen wir ab 22. März eine große Gruppenausstellung – Titel "SCHÖNER!" – anlässlich des 250. Geburtstags von Ludwig van Beethoven. Der Mülheimer Kunstverein KKRR (Geschäftsstelle Ruhrstraße 3) lädt ein mit je einer Arbeit an der Ausstellung teilzunehmen. Die Ausstellung soll bis zum 26. April 2020 gezeigt werden und mehrmals umgestaltet und ergänzt werden, begleitet von einem musikalischen Rahmenprogramm.

    Grundsätzlich können alle interessierten Künstler jeden Genres, die sich mit dem Thema Beethoven auseinandersetzen teilnehmen, bisher haben zugesagt über 30 Bildhauer*innen, Maler*innen, Grafiker*innen, Mediengestalter*innen, Musiker*innen, Fotograf*innen, Comic-Künstler*innen, Illustrator*innen, Konzeptkünstler*innen, Musiker*innen, Videokünstler*innen, etc. Eine bekannte Theatergruppe wird eine Performance am Tag der Vernissage darbieten.

    So soll ein möglichst buntes Spektrum unterschiedlicher Künstler/Künste und vielschichtiger Interpretationen entstehen und anregen.

    Mail bitte an info@Kunststadt-MH.de

    Anrufe: 0208 46949-567 oder noch besser: VORBEIKOMMEN IN DER RUHRSTR. 3 !

    Über den Kulturort im Herzen von Mülheim im grünen Ruhrtal – hier ein Link: https://de.wikipedia.org/wiki/Galerie_an_der_Ruhr 

     

     

    Alles über den Kulturort in der Stadtmitte von Mülheim an der Ruhr #MLHMRHR

  • Fr
    08
    Mai
    2020
    So
    17
    Mai
    2020
    Ganzes Haus

     

    Mitglieder der Künstlergruppe d'accord während der Ausstellung 2019 in Tanger, Marokko

  • So
    24
    Mai
    2020
    Di
    04
    Aug
    2020
    KuMuMü / Ruhrstraße 3 - Ecke Delle - Ruhranlage
  • So
    09
    Aug
    2020
    So
    23
    Aug
    2020
    16:00 UhrGalerie an der Ruhr Erdgeschloss

    N.K.MIP und Thomas Siefer verarbeiten die Wirkungen von Farben und Tönen im kritischen Dialog.

    Anschließend wandert die Ausstellung FarbFANFARE weiter ins Bergische Land.

    Einzelheiten folgen.

    Mit freundlicher Unterstützung durch den Mülheimer Kunstverein und Kunstförderverein Rhein-Ruhr (KKRR) - Geschäftsstelle Ruhrstraße 3 - 45468 Mülheim an der Ruhr - FON 0208-46949-567

     

  • So
    06
    Sep
    2020
    So
    20
    Dez
    2020
    KuMuMü / Ruhrstraße 3 - Ecke Delle - Ruhranlage

    ABGELEHNTE KUNST

    Für den einen bedeutet es das Ende für den anderen den Aufstieg.  Schon immer wurden Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern von einer Jury abgelehnt und kamen dann nicht zur öffentlichen Ausstellung. Bestechungsgelder sollen gezahlt worden sein, um einen besseren Ausstellungsplatz zu bekommen.

    Was mancher als Schrott bezeichnete wurde später zum wertvollen Sammlerbesitz.

    HIER EIN LINK ZUM SALON DE REFUSÈS , PARIS

  • So
    13
    Sep
    2020
    Villa Schmitz-Scholl Ruhrstraße 3 / Ecke Delle