Ausstellungen / Events

 

Kunstgalerie und Treffpunkt im historischen Gebäude in der Ruhrstraße 3 in Mülheim – Kunstgebiet Rhein-Ruhr – Eintritt frei – gern auch mit Voranmeldung (Hotline 0157 3629 5489)

Termin Informationen:

  • Do
    09
    Feb
    2017
    Mi
    26
    Apr
    2017

    Z E U S Malerei von Manfred Dahmen in der Galerie an der Ruhr

    Vernissage 9. Februar 2017 um 18:00 UhrGalerie an der Ruhr / Ruhr Gallery Muelheim / Kunsthaus Mülheim Ruhrstr.3

    "Schwerpunktausstellungen" im Pollock-Jahr 2017 Stadt Mülheim an der Ruhr

    Ergänzung der Ausstellung am 18. März 2017 um eine brandneue Arbeit von Manfred Dahmen zur Werkreihe "ZEUS" zu sehen bis Ende April 2017 in der Belle Etage der RUHR GALLERY
    Ergänzung der Ausstellung am 18. März 2017 um eine brandneue Arbeit von Manfred Dahmen zur Werkreihe "ZEUS" zu sehen bis Ende April 2017 in der Belle Etage der RUHR GALLERY

    Aufnahmen für den WDR - links "Aphrodite" rechts "Europa" aus der Werkreihe "ZEUS" von Manfred Dahmen in der Galerie an der Ruhr
    Aufnahmen für den WDR - links "Aphrodite" rechts "Europa" aus der Werkreihe "ZEUS" von Manfred Dahmen in der Galerie an der Ruhr

    Z E U S

     

    Malerei von Manfred Dahmen in der Galerie an der Ruhr 

    Die neue Werkreihe des Künstlers Manfred Dahmen steht unter dem Arbeitstitel "ZEUS". Manfred Dahmen, in Düsseldorf geboren und lange Zeit in Köln lebend ist 2012 in die Kunststadt Mülheim an der Ruhr übergesiedelt. Er hat sein malerisches Atelier am Ruhrufer im ehemaligen Stammhaus der Tengelmann-Gründerfamilie Schmitz-Scholl eingerichtet und leitet dort das "Amt für weiterbildende Fantasie".

    In der Ausstellung werden 10 großformatige Arbeiten gezeigt.

    Die Ausstellung ist bis zum 26. April 2017 in der Belle Etage zu besichtigen zu den Öffnungszeiten oder nach Vereinbarung.

     

     

Schreibe einen Kommentar

Galerie an der Ruhr / RUHR GALLERY / Kunsthaus Mülheim an der Ruhr Stadtmitte / KuMuMü Kunstmuseum Mülheim an der Ruhrstraße 3 / Atelierhaus Ruhranlage : Private nicht kommerzielle Institution zur Förderung der zeitgenössischen Kunst inmitten der Ruhr-Kunstszene versteht sich als lebendiger Ort der Kommunikation und Begegnung in freundlich ungezwungener Atmosphäre.