Ausstellungen / Events

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist KuMuMue_KulturMuseumMuelheim_Logo_by_Klaus_Wiesel_2019-1024x351.jpgMuseum, Kunstgalerie und Treffpunkt im historischen Gebäudekomplex der VILLA SCHMITZ-SCHOLL in der Ruhrstraße 3 in Mülheim – Kunstgebiet Rhein-Ruhr – private Führungen und Besuche frei –  Voranmeldung  erbeten (Hotline 0157 3629 5489)

Termin Informationen:

  • Fr
    26
    Apr
    2019
    So
    12
    Mai
    2019

    Ruhrstraße 3: Malerei Ausstellung OTIUM Heidi Becker

    Vernissage Freitag 26. April 2019 um 19:00 UhrGalerie an der Ruhr / Ruhr Gallery / Kunsthaus Mülheim Ruhrstraße 3

    Coming soon... Im April 2019 : o t i u m Heidi Becker - Malerei in der Ruhr Gallery Mülheim Vernissage: 26. April 2019 um 19:00 Uhr - Freunde und Gäste willkommen !

    Eine umfassende museale Einzelausstellung von Heidi Becker wird in der Stadt Mülheim an der Ruhr gezeigt
    Eine umfassende museale Einzelausstellung von Heidi Becker wird in der Stadt Mülheim an der Ruhr unter dem Titel "OTIUM"  gezeigt

    Die Meisterschülerin Heidi Becker lebt und arbeitet in der Kunststadt Mülheim an der Ruhr. Sie ist Mitglied im Mülheimer Künstlerbund und hat ihre Atelierräume am rechten Ruhrufer in der Ruhrstraße 3.

    In der musealen Einzelausstellung "OTIUM" zeigt sie ihre aktuelle Werkreihe.

    VERNISSAGE FREITAG,  26. April 2019 um 19:00 Uhr - Eintritt frei, Gäste willkommen !

    Mit freundlicher Unterstützung vom Mülheimer Kunstverein und Kunstförderverein Rhein-Ruhr (KKRR).

     

    Hier ein kleiner Einblick in den Katalog von Heidi Becker:

    o t i u m
    In Vorbereitung zu meiner ersten Einzelausstellung war ich auf der Suche nach einem Titel, der als Überbegriff meine verschiedenen Arbeiten der vorangegangenen vier Jahre charakterisiert. So habe ich mich der Analyse meines Tuns hingegeben und wie so oft in Momenten der Hingabe kam der göttliche Einfall quasi wie ein Geschenk des Universums
    o t i u m, das
    Substantiv, Neutrum

    Bedeutung: Muße, Beschaulichkeit
    Gebrauch: veraltet

    Da stellt sich mir die Frage warum dieser Begriff veraltet ist. Muße passt offensichtlich nicht in unsere Zeit, die so hektisch und geschäftig ist. Unsere Gesellschaft heute setzt auf Geschwindigkeit und Irrealität.

    Mit meiner künstlerischen Tätigkeit widersetze ich mich diesem Treiben. Meine Arbeiten wachsen langsam, sind real und unsere Sinne werden geweckt. Die österreichische Wissenschaftsforscherin, Helga Nowotny, frei zitierend entstehen sie in einem Zustand der Übereinstimmung zwischen mir und dem, worauf es in meinem Leben ankommt. Das bedeutet, dass sie sich in gewisser Weise auch selbst ergeben dürfen. Mein Malprozess ist eine Suche nach dem richtigen Weg zwischen Denken und (Da-)Sein mit der Hoffnung, dass der Weg mich findet. Der endgültige Zu- stand ist nicht von vorn herein absehbar und so manches Ergebnis lässt mich schlichtweg staunen, überrascht durch die Tatsache welche Wendungen eine Arbeit vom ersten bis zum letzten Pinselstrich nehmen kann. Das Fehlen von Gegenständlichem oder Figurativem erlaubt mir eine experimentelle und essentielle Auseinandersetzung mit Farbe.
    Dieser Katalog zeigt eine Auswahl von Arbeiten aus den Jahren 2015-2019 zweier Werkgruppen: die sphärischen Arbeiten und die „versteckten“ Arbeiten. Was sie gemeinsam haben ist ein vielschichtiger Farbauftrag in einem kontemplativen Prozess.
    o t i u m, das langsame Leben, ein positiver Begriff für ursprüngliches menschliches (Da-)Sein, wo der Verstand aufhört das Denken zu blockieren.

     

Schreibe einen Kommentar

Galerie an der Ruhr / RUHR GALLERY / Kunsthaus Mülheim an der Ruhr Stadtmitte / KuMuMü Kunstmuseum Mülheim an der Ruhrstraße 3 / Atelierhaus Ruhranlage : Private nicht kommerzielle Institution zur Förderung der zeitgenössischen Kunst inmitten der Ruhr-Kunstszene versteht sich als lebendiger Ort der Kommunikation und Begegnung in freundlich ungezwungener Atmosphäre.