Ausstellungen / Events

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist KuMuMue_KulturMuseumMuelheim_Logo_by_Klaus_Wiesel_2019-1024x351.jpgMuseum, Kunstgalerie und Treffpunkt im historischen Gebäudekomplex der VILLA SCHMITZ-SCHOLL in der Ruhrstraße 3 in Mülheim – Kunstgebiet Rhein-Ruhr – private Führungen und Besuche frei –  Voranmeldung  erbeten (Hotline 0157 3629 5489)

Termin Informationen:

  • Mi
    03
    Apr
    2019
    Sa
    20
    Apr
    2019

    Ausstellung Edith Polland-Dülfer – DYNAMIK ALS LEBENSFORM

    Führungen nach VereinbarungKuMuMü / Ruhrstraße 3 - Ecke Delle - Ruhranlage

    Ausstellung Edith Polland-Dülfer – DYNAMIK ALS LEBENSFORM

    Die Mülheimer Künstlerin Edith Polland-Dülfer ist noch vielen Kunstliebhabern gut im Gedächtnis. In der Leineweberstraße und am Saarberg hatte Sie lange Zeit ihr Atelier und lud in die Rafael Galerie ein. Jetzt wird in Zusammenarbeit mit dem Mülheimer Kunstverein KKRR eine erste Retrospektive – Skizzen und Tagebücher der Künstlerin im „KuMuMü Kunstmuseum Mülheim an der Ruhrstraße 3“ im Rahmen von Führungen gezeigt. Die Ausstellung findet vom 03.  bis 20. April 2019 statt, danach finden jeweils Führungen durch die Sammlung nach Vereinbarung statt. Der Eintritt ist frei – Freunde und Gäste sind herzlich willkommen.

    Ausstellungshalle im KuMuMü mit Arbeiten von Edith Polland-Dülfer

     

    Über Edith Polland-Dülfer

    Edith Polland-Dülfer (* 8. April 1931 in Marienbad; † 3. November 2018 in Mülheim an der Ruhr) war eine deutsche Künstlerin und Grafikerin.

    Leben und Werk

    Edith Polland-Dülfer nahm schon früh Zeichenunterricht und besuchte die Meisterschule für Mode in München (Studium bei Luise Braun, Barbara Beyreiß und Richard Fleissner) später folgte ihr Studium Malerei und Grafik bei Rolf Sackenheim an der Kunstakademie Düsseldorf.

    Polland-Dülfer war in der ganzen Welt unterwegs und dokumentierte ihre Reisen u.a. in illustrierten Tagebüchern, die neben ihren Tuschearbeiten zu den Glanzstücken ihres Nachlasses zählen. Nach einem kurzen Ausflug in die Bildhauerei, vornehmlich Skulpturen aus Ton, in den 70er Jahren widmete sich Edith Polland-Dülfer verstärkt der figürlichen und abstrakten Malerei. Zahlreiche Veröffentlichungen dokumentieren das umfangreiche Werk der umtriebigen Künstlerin, die zuletzt in der Kunststadt Mülheim an der Ruhr und in Calpe, Spanien lebte und arbeitete. Edith Polland-Dülfer setzte sich stark für die Kunstvermittlung und Vernetzung innerhalb der Künstlerschaft ein.

    Ausstellung Edith Polland-Dülfer – DYNAMIK ALS LEBENSFORM

    Der Mülheimer Kunstverein und Kunstförderverein Rhein-Ruhr (KKRR) betreut seit 2019 den Nachlasses der Künstlerin. In der Ausstellung werden zudem auch Leihgaben von verschiedenen Kunstsammlern gezeigt.

    Besuche nach Vereinbarung unter 0208 56959-567 oder Terminhotline 0157 3629 5489.

    Ausstellungsort

    „KuMuMü Kunstmuseum Mülheim an der Ruhrstraße 3“, 45468 Mülheim an der Ruhr / Stadtmitte – Ruhrstr. 3 / Ecke Delle – Ruhranlage.

Schreibe einen Kommentar

Galerie an der Ruhr / RUHR GALLERY / Kunsthaus Mülheim an der Ruhr Stadtmitte / KuMuMü Kunstmuseum Mülheim an der Ruhrstraße 3 / Atelierhaus Ruhranlage : Private nicht kommerzielle Institution zur Förderung der zeitgenössischen Kunst inmitten der Ruhr-Kunstszene versteht sich als lebendiger Ort der Kommunikation und Begegnung in freundlich ungezwungener Atmosphäre.