Ausstellungen / Events

Kunstgalerie im historischen Nedelmannhaus in der Ruhrstraße 3 in Mülheim – Kunstgebiet Rhein-Ruhr – Eintritt frei – gern auch mit Voranmeldung

KUNSTTEMPEL_HAUS-DER-KUNST_in_Muelheim-an-der-Ruhr_Darstellung_Dirck_Lietke_Archtitekt_aus_Muelheim_KUNSTSTADT_MUELHEIM_AN_DER_RUHR_
Nedelmannhaus in Mülheim – Historisches Stammhaus des Weltkonzerns TENGELMANN
Lageplan_Kunststadt-Muelheim_Galerie-an-der-Ruhr_Kunstmuseum
Hier findet Kunst statt !
  • Sa
    28
    Nov
    2015
    Sa
    27
    Feb
    2016
    Finissage 27. Februar 2016 19:30 UhrKUNSTHAUS MÜLHEIM RUHRSTR. 3

    Karin_Doerre_Ausstellung_in_der_Galerie_an_der_Ruhr_LANDSCHAFT-NEU-DEFINIERT_Dezember_2015
    "LANDSCHAFT NEU DEFINIERT" Werkreihe von Karin Dörre in der Galerie an der Ruhr in der Kunststadt Mülheim

    Die Mülheimer Kunsttage 2015 haben mit über 1.000 Besuchern einen neuen Meilenstein in der Kunststadt an der Ruhr markiert.

    Die Einzelausstellung von Karin Dörre wird bis 27. Februar 2016 verlängert.

    Erster Êindruck von der Ausstellung via Video

  • Mo
    11
    Jan
    2016
    Mo
    12
    Sep
    2016
    10:00 - 12:00 Uhr nach vorheriger VereinbarungNedelmannhaus, Ruhrstr. 3 / Ecke Delle, Mülheim-Stadtmitte

    RUHR-GALLERY_VERNISSAGE_Das_Buffet_darf_nicht_fehlen_TELLERKUNST_in_der_RUHRSTR.3-Ruhranlage-Muelheim
    Vernissage im Nedelmannhaus - Kunstgenuss & Kulinarisches - ein lebendiger Ort der Kommunikation und Begegnung in freundlich ungezwungener Atmosphäre (Anmeldung erbeten)

    Mülheimer Kunsthaus-Künstlerinnen & Künstler laden ein zum Gespräch - Gruppenanmeldungen unter 0157 3629 5489 (Galerieleitung)

     

     

  • Fr
    08
    Apr
    2016
    Mi
    27
    Apr
    2016
    Vernissage 8. April 2016 um 18:00 UhrGalerie an der Ruhr / Ruhr Gallery / Kunsthaus Mülheim Ruhrstr.3

    KLAUS HECKHOFF. SCHLUSS MIT DEM DENKEN.MALEN.

    KLAUS-HECKHOFF_Erzaehl_mir_nichts_von_der_ Sehnsucht_nach_ Hause_zu_ kommen_200x200
    KLAUS-HECKHOFF_Erzaehl_mir_nichts_von_der_ Sehnsucht_nach_ Hause_zu_ kommen_200x200

    Die Arbeitsweise des Düsseldorfer Künstlers Klaus Heckhoff, gebürtiger Mülheimer, verlässt die sicheren Pfade des Gewohnten. Er malt digital. In einer Zeit fortwährender Digitalisierung unserer Welt ist dasein fast zwangsläufiges Tun. Er nutzt die neue Technik, weil sie ihm hilft, die ihm andressierte Ratio auszuschalten und einer visuellen Intelligenz Platz zu machen.

    Blick in die Ausstellung im Nedelmannhaus mit Arbeiten von Klaus Heckhoff

    „Wenn ich ein im Kopf ausgedachtes Bild abmale," sagt Heckhoff „z.B. auf Leinwand, ist mir dieses Abmalen zu wenig, denn es sagt mir nichts Neues, es überrascht mich nicht, es bringt keine neue Erkenntnis. Außerdem ist die Verwandtschaft zu „Besser-Wisser-Bilderrn“ sehr eng.

    Ich will die ungedachten, die nicht vorgedachten Bilder.

    Weil die in den meisten Fällen mehr wissen, als ich mir denken kann.Und weil ich glaube, dass sie eine gewisse Nähe zum Betrachter herstellen, dem ich einen ebenso großen Interpretationsspielraum schaffen möchte wie dem Künstler. Also Schluss mit dem Denken. Malen.“

    Mit der Digitalisierung verschafft sich Heckhoff unendlich viele Möglichkeiten, mit Farb- und Formelementen zu experimentieren und sie in eine Beziehung zueinander zu bringen. Er kann die einzelnen Bildelemente spontan beurteilen, gegeneinander abwägen,akzeptieren oder verwerfen.

    Vor allen Dingen kann er sofort und real auf dem Bildschirm des Computers sehen, was auf seiner “Leinwand” passiert. Seine Arbeitsweise ist „ERSEHEN“statt „ERDENKEN“.

    Er muss nicht mehr den Umwegüber das Gehirn nehmen und denken, wie etwas aussehen könnte. Die Kompromisse fallen weg. Er muss nicht visuelle Differenzen in Kauf nehmen, die entstehen, wenn erdachte Form- oder Farbelemente nicht identisch bei ihrer Realisation auf die Leinwand übertragbar sind.

    Die digitale Technik ist für Heckhoff ein willkommenes neues Instrument, das ihm hilft, den Käfig seines Denkens zu sprengen.

    Es können jetzt die Bilder realisieren werden,die mit einer traditionellen, konventionellen Malerei nicht zu verwirklichen sind. Heckhoff kann seine Arbeit – wenigstens ein Stück weit – seiner Kontrolle entziehen und rationale Überlegungen weitestgehend ausbremsen, sodass die Chance auf Erkenntnis wächst. Denn Erkenntnis wächst ja bekanntlich immer dann, wenn das Einleuchtende, das gewohnt Stimmige durchbrochen und die Erwartung überlistet wird.

    Heckhoff-Ausstellung-2016_Nedelmannhaus-Muelheim-Germany
    Heckhoff-Ausstellung-2016_Nedelmannhaus-Muelheim-Germany

    Die GALERIE AN DER RUHR zeigt diese außerhalb des Käfigs entstandene digitale Malerei.

    Vom 8. bis 27. April 2016.

    Die Vernissage ist am 8. April, 18 Uhr. Eintritt frei.

    Vor seinem Bild im Kunstmuseum Mülheim: Klaus Heckhoff (li.) mit Manfred Dahmen

    Einladungsflyer hier zum Download:

  • Fr
    29
    Apr
    2016
    Mi
    25
    Mai
    2016
    Vernissage 29. April 2016 um 18:00 UhrGalerie an der Ruhr / Ruhr Gallery / Kunsthaus Mülheim Ruhrstr.3

    VERLNETZUNGEN- Collagen und Malerei

    Lutz_Gierig_in_der_Ruhr-Galerie-Muelheim

    Das Licht in der Vernetzung seiner Konstruktionen – oft bildparallel und in die Tiefe des Raumes verknüpft provoziert Verletzungen, wesentlich durch dramatisch gefügte Lichtschübe bestimmt, welche seine Bildarchitektur zugleich in einem Zustand imaginärer Transparenz verwandeln. Licht nutzt Lutz Gierig als aggressive Gegenwärtigkeit im Bild und auch als beschwichtigende, lautlose Vermittlung im Gefüge seiner Kompositionen.

    Die Ausstellung „VERLNETZUNGEN“ zeigt eine Auswahl Collagen und Malerei von Lutz Gierig aus seinen aktuellen Werkreihen.

    Ausstellung_VerlNetzungen_Lutz_Gierig_in_der_Galerie-an-der-Ruhr

    In seinen Arbeiten lässt sich Vieles entdecken: Sich wandelnde, strenge Architekturen ebenso wie lyrische Konstruktionen. Exakte Kompositionen prägen seine Darstellungen im Zusammenklang mit feinsten Raumordnungen und behutsamen, genauen farbigen Rhythmen.

    Einladungsflyer hier zum Download:

    Die Ausstellung wird von Gesprächen mit dem Künstler im Rahmen der Reihe „ART TALK & TOUCH“ in der Galerie an der Ruhr, Ruhrstr. 3, 45468 Mülheim flankiert. Gruppenführungen nach Vereinbarung.

  • Mi
    01
    Jun
    2016
    Do
    30
    Jun
    2016
    10:00 - 12:00 UhrGalerie an der Ruhr / Ruhr Gallery / Kunsthaus Mülheim Ruhrstr.3
    1. Juni 2016 bis 30. Juni 2016

    „DIE FLÄMISCHE SEELE“ - De Vlaamse ziel - Flämische Kunst im 20. Jahrhundert

    Die Flämische Seele - de Vlaamse ziel
    Die Flämische Seele - de Vlaamse ziel im Galeriehof Ruhrstr.3 hier mit einer Künstlergruppe aus Mülheim

    Malerei und Zeichnungen in der Galerie an der Ruhr in der Kunststadt Mülheim

    Fernand_Luickx_Mode_in_Vlandern
    Flämische Tracht - F.C.M. Luickx, Sammlung Nedelmann-Kunstmuseum-Mülheim

    Nach der erfolgreichen Ausstellung im Jahr 2012 „Die Seele der Belgier“ in der Galerie an der Ruhr zeigt der Mülheimer Kunstverein KKRR eine umfangreiche Ausstellung von Zeichnungen und Ölbildern aus Flandern in der Belle Etage und im Galeriehof der Galerie an der Ruhr, Ruhrstr. 3 in Mülheim im historischen Nedelmannhaus mit dem Titel „DIE FLÄMISCHE SEELE“.

     

    Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen.

     

    Gruppenführungen nach Vereinbarung unter 0157 3629 5489 (Galerieleitung)

     

     

     

  • Fr
    03
    Jun
    2016
    Di
    14
    Jun
    2016
    VERNISSAGE: 3. Juni 2016 um 18:00 Uhr - Ausstellung tägl. 10:00 Uhr bis 12:30 und nachmittags nach VereinbarungNedelmann Kunstmuseum Mülheim

    OLYMPUS DIGITAL CAMERA
    Karina Jeggle "Spring"

    cropped-LOGO_Galerie_an_der_Ruhr_Ruhr-Gallery_Muelheim_Ruhrstr.32.jpg

     

    Im Rahmen der Reihe "Gastkünstler in der Galerie an der Ruhr in Mülheim" stellt Karina Jeggle im Nedelmannhaus Mülheim, Ruhrstr. 3 aus. Der Titel ihrer Ausstellung ist "AUFSTAND DER SERIE"

    Karina Jeggle freut sich  darauf, ihre künstlerische Authentizität unter Beweis stellen zu können, welche sich weit entfernt von serieller Produktion. Sie  malt, was ihr vor Kopf und Auge kommt, auch wenn es dem Betrachter Mühe macht, nach einem bestimmten Malstil zu suchen. "Wofür haben Maler einen Handwerkkasten voller Techniken um das Gewünschte auszudrücken?", fragt Karina Jeggle.
    Wer genau hinschaut, wird schnell feststellen das die Auseinandersetzung mit Natur und Landschaft Schwerpunkt ihrer Arbeiten sind.

  • So
    19
    Jun
    2016
    So
    03
    Jul
    2016
    tägl. 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr - nach VereinbarungGalerie an der Ruhr / Ruhr Gallery / Kunsthaus Mülheim Ruhrstr.3

    GalerieanderRuhr_kontrapunkt_einladung_19.6.2016

    KontraO  (lies/sprich: KONTRAPUNKT)

    11 Variationen – Ausstellung zeitgenössischer Fotografie.

    Aus dem Einladungsflyer zur Ausstellung "KONTRAPUNKT" in der Galerie an der Ruhr - Mülheim

     

    Was nicht zusammengehört wächst auch nicht zusammen, manchmal aber doch, wenn viel Zeit, viel Geld, viel Macht eine Rolle spielen. In jedem Fall entstehen (scharfe) Kontraste. Und wenn, was nicht (mehr) zusammengehört, nebeneinander hängt, heben die Bilder Verschiedenheiten des Gezeigten gegenseitig ins Profil:

    KontraO- 11 Variationen ist der Titel der Fotoausstellung, die am Sonntag, dem 19.06.2016, um 15 Uhr in der Galerie an der Ruhr, Ruhrstraße 3, in 45468 Mülheim an der Ruhr von Bürgermeisterin Margarete Wietelmann eröffnet wird.

    Die Ausstellung ist das Ergebnis eines Projektes der Heinrich-Thöne-Volkshochschule unter der Leitung des Mülheimer Fotografen Ralf Raßloff: Von der gemeinsam erarbeiteten Konzeption, über die Umsetzung und Organisation bis zur fertigen Präsentation.

    Zu sehen sind Fotos von Renate Beckmann,  Anna-Maria Früh, Michael Jansen,  Britta Knappmann,  Marlene Lehmkuhl,  Uwe Linneweber,  Ursula Poths,  Barbara Rüth,  Klaus-Dieter Stalleicken,  Dr. Martin Strathmann und Klaus Wagner.
    Die Fotoarbeiten sind zu sehen bis zum 3. Juli 2016 in der Galerie an der Ruhr - danach werden sie in der Heinr.Thöne VHS auf der anderen Seite der Ruhr ausgestellt.

    Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
    Die Öffnungszeiten der Galerie an der Ruhr: DI – SO 10.30 bis 12.30 nach vorheriger Absprache (mit der Galerieleitung).

    Kontakt: www.galerie-an-der-ruhr.de, info@galerie-an-der-ruhr.de oder unter 0157-3629 5489.

  • Sa
    02
    Jul
    2016
    ab 10:00 UhrInnenstadt von Mülheim - Ruhrstr. 3 / Wall-Straße / vor dem Forum

    Über 300 Besucher bei der Ausstellung KONTRAPUNKT im Kunstbahnhof Mülheim in der Galerie an der Ruhr, Ruhrstr. 3
    Schön über 300 Besucher bei der Ausstellung KONTRAPUNKT im Kunstbahnhof Mülheim in der Galerie an der Ruhr, Ruhrstr. 3

    Auch die Mülheimer Künstlergemeinschaft aus der Ruhrstr. 3 beteiligt sich am Wochenende an den Kunstaktivitäten.

    Neben der Ausstellung "KONTRAPUNKT" sind wieder Ateliers im historischen Baudenkmal geöffnet. EINTRITT FREI !

  • Fr
    02
    Sep
    2016
    Fr
    30
    Sep
    2016
    VERNISSAGE: 2. September 2016 ab 18:00 Uhr - Ausstellung Do-So 15:00 Uhr bis 17:00 sowie nach vorheriger VereinbarungGalerie an der Ruhr / Ruhr Gallery Mülheim Ruhrstr.3

    KRAUSEKRAUSE_in_der_GALERIE-AN_DER_RUHR-RUHR-GALLERY,MUELHEIM-2016

    Der Maler und Bildhauer Gerhard Krausekrause lebt und arbeitet in der Kunststadt Mülheim. Die Galerie an der Ruhr zeigt einen Ausschnitt aus seiner Werkreihe "Perversionskorrektivismus" mit großformatiger Malerei auf Leinwand.

    Der Maler und Bildhauer Gerhard Krausekrause (re.) vor seinem Werk mit dem Titel "Whistleblower" aus dem Jahr 1991

    KRAUSEKRAUSE - AUSSTELLUNG

    Gesellschaftskritische Malerei des 21. Jahrhunderts
    PERVERSIONSKORREKTIVISMUS
    02.09.2016 - 30.09.2016
    RUHR GALLERY - Galerie an der Ruhr, Ruhrstr. 3, 45468 Mülheim an der Ruhr
    Öffnungszeiten: Do - So 15 - 17 Uhr und nach Vereinbarung
    Vernissage 02.09.2016 - 18 Uhr
    Eintritt frei
    Der Maler und Bildhauer Krausekrause studierte an der Düsseldorfer Kunstakademie, Meisterschüler

     

     

     

  • So
    11
    Sep
    2016
    10 - 18 UhrUnternehmervilla, Ruhrstr. 3 / Ecke Delle, Mülheim-Stadtmitte
    Der Tag des offenen Denkmals am 11. September 2016 steht mit "Gemeinsam Denkmale erhalten" ganz im Zeichen des gemeinschaftlichen Handelns. Das Motto ist hochaktuell. Es lehnt sich an den Vorschlag des Europarats an, die European Heritage Days 2016, deren deutscher Beitrag der Tag des offenen Denkmals ist, unter das Motto "Heritage and Communities" zu stellen.

    Das Nedelmannhaus in der Kunststadt Mülheim beherbergt die "Freien Mülheimer Kunsthauskünstler in der Ruhrstr. 3" - Am Tag des offenen Denkmals 2016 finden ganztägig

    MH_Ruhrstr.3-9
    Im Bild links das "Nedelmannhaus" im Denkmalensemble in der Ruhrstr. 3 in Mülheim an der Ruhr (historische Aufnahme - die beiden Häuser links bilden die Stammhäuser der Tengelmann-Gruppe. In Nr. 3 wohnte um 1860 Firmengründer Wilhelm Schmitz-Scholl)

    Führungen durch das etwa 700 Quadratmeter große ehemalige Bürgerhaus statt. Hier wohnte einst auch Tengelmann-Gründer Wilhelm Schmitz-Scholl mit Familie, der die Villa von Ludwig Lindgens erwarb.

    Link zur offiziellen Seite der Deutschen Stiftung Denkmalschutz:

    GESAMTÜBERSICHT DER OFFENEN DENKMÄLER MÜLHEIM AN DER RUHR - als pdf-Download hier !

  • Fr
    30
    Sep
    2016
    Do
    03
    Nov
    2016
    nach VereinbarungKunstQuartier.Ruhr - RUHR GALLERY MÜLHEIM - Galerie an der Ruhr

    AUS DEM CHAOS von Doc Davids in der Galerie an der Ruhr, Mülheim (Foto: Nicole Gdawietz)
    AUS DEM CHAOS von Doc Davids in der Galerie an der Ruhr, Mülheim (Foto: Nicole Gdawietz)

    Reinhard_Fabian_Ausstellung_Galerie-an-der-Ruhr_EG-Seitenfluegel
    Serie "Lebenslinien" von Reinhard Fabian - im Seitenflügel des Galeriehauses Mülheim

    Die Kunstmalerin Jutta Dammers-Plaßmann ist neues Mitglied der Mülheimer Künstlergemeinschaft in der Galerie an der Ruhr, Ruhrstr. 3
    Die Kunstmalerin Jutta Dammers-Plaßmann ist neues Mitglied der Mülheimer Künstlergemeinschaft in der Galerie an der Ruhr, Ruhrstr. 3

     

    Der_Kuenstler_Manfred_Dahmen_Foto_mit_Deponaten_by_Ivo_Franz_ -
    Manfred Dahmen

    Brigitte_Zip_Ausstellung_auf_Zollverein
    Brigitte Zipp

    Mitglieder_der_Kuenstlerkolonie_Muelheim_an_der_Ruhr_Heidi_Becker_und_Juergen_Heinrich_Block_in_der_Galerie-an-der-Ruhr_Foto_by_Ivo_Franz
    Heidi Becker und Jürgen Heinrich Block

    Ivo Franz Galerieleitung
    Aliv Franz

    Fernand_Luickx_Skizze_stehender_Akt_braune_Kreide
    Fernand Luickx in der Sammlung Galerie an der Ruhr

    Fernand_Luickx_Dame_mit_Hut
    Fernand Luickx "Dame mit Hut"

     

  • Fr
    04
    Nov
    2016
    So
    27
    Nov
    2016
    nach Vereinbarung oder AnkündigungKunstQuartier.Ruhr - Mülheim - Nedelmannhaus

    De Diego, Francisca_Pareja con gatos
    Aquarell von Francisca De Diego - Ausstellung Mexiko 8

    
    "MEXIKO 8"  - FIESTA DER FARBEN UND GEFÜHLE
    JUNGE AQUARELLMALEREI AUS MEXIKO
    in der Galerie an der Ruhr / RUHR GALLERY MÜLHEIM
    Kunstgebiet Rhein - Ruhr 
    
    

    MEXIKO 8 -   8 Themen – 40 meisterhafte Aquarell - Werke in der Galerie an der Ruhr

     

    Die Sociedad Mexicana de Acuarelistas in der Kunststadt Mülheim an der Ruhr - anlässlich des “Año dual Mexico - Alemania 2016” zeigt die Galerie an der Ruhr meisterhafte Aquarelle von mexikanischen und deutschen Künstlerinnen und Künstlern:

    Christina Acke, Heidi Andersen, Pedro Aragón, Cristela Baker, Marcela Berger, Margerita Cardena, Ulises Castro, Claudia Díaz, Francisca de Diego, Lilianne Eyssautier, Juan José Espinoza, Lucila Flores, Armando García, Irene Gerard, RMA González, Patricia Gorostiza, Patricia Guzmán, Guillermo Herndández, Cecilia Herrera, Ramón Larrauri, Tere Lojero, Juan Antonio Madrid, Azucena Menéndez, Plácido Merino, Natalia Orozco, Mónica Palomar, Herminia Pavón, Alicia Paraiz, Carmen Rosberg, Claudio Ruanova, Analaura Salazar, Elisa Vázquez, Virginia Viveros, Cuatemoc Velázquez, Sandra Walz-Homberg, Dorothee Impelmann, Rita Klein, Mariele Koschmieder und Christoph Wanner-Krause

    
    
    Flyerweb Einladungsflyer hier zum Download:
    
    

    "MÉXICO 8" ARTE JOVEN - FIESTA DE COLORES Y SENTIMIENTOS en la "Galerie an der Ruhr" / RUHR GALLERY MÜLHEIM , Allemania

    con cita previa o según los horarios anunciados Museo Nedelmann, Mülheim

    "MÉXICO 8"  ARTE JOVEN - FIESTA DE COLORES Y SENTIMIENTOS en la "Galerie an der Ruhr" / RUHR GALLERY MÜLHEIM
    
  • Sa
    05
    Nov
    2016
    19:00 UhrBelle Etage der Galerie an der Ruhr
    Die Schriftstellerin Inge Fleischer liest im Anschluss des ersten Tages der „Offenen Ateliers 2016 in Mülheim“.

    lesung_inge_fleischer_in_der_galerie-an-der-ruhr_muelheimer-kunsttage-2016_foto_ivo_franz
    Auswahl von Gedichtbänden von Inge Fleischer

    Lesung_GadR

    „Gedichte im Vorübergehen“

    Inge Fleischer aus Mülheim an der Ruhr schreibt seit über 25 Jahren Lyrik.
    Sie ist bekannt durch ihre vierteljährigen Lesungen in der Reihe „Die Rückkehr der Dichter“.

    Zum Ausklang des ersten inspirierenden Tages der offenen Ateliers 2016 der Kunststadt Mülheim findet die Lesung in der Belle-Etage des historischen Nedelmannhauses statt – inmitten frischer Kunstwerke der Mülheimer Künstlerschaft.

    Eintritt und Parken frei!

    Galerie an der Ruhr / Ruhr Gallery

    Gedichte im Voruebergehen-XING

     

  • Do
    01
    Dez
    2016
    Fr
    23
    Dez
    2016
    nach Vereinbarung oder AnkündigungGalerie an der Ruhr / Ruhr Gallery / Kunsthaus Mülheim Ruhrstr.3

    Ausstellung GREENWORLD von Aliv Franz in der Galerie an der Ruhr

    Green Waterfall by Aliv Franz. Muelhem, Germany
    Green Waterfall by Aliv Franz. Muelhem, Germany

    Im Dezember stellt Aliv Franz aus seiner Werkreihe "GREENWORLD" Arbeiten aus, die hier im einzelnen vorgestellt werden. Die Arbeiten sind in Mischtechnik erstellt. Die Vernissage findet am 1. Dezember 2016 um 18:00 Uhr im Foyer des historischen Nedelmannhauses in Mülheim statt.

    Link zur Webseite des Künstlers hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.